Welcome..!?

Daily.trash

Startseite Über... Gästebuch Archiv

wish.list

[ ] Noch ganz lange mit Marius zusammen sein
[ ] Dass Marius ein Auto hat
[ ] Dass meine Freunde mich wieder als Freundin haben wollen
[ ] Keine Probleme haben
[ ] Nicht mehr so oft deprimiert sein

.news

credits

designer design
x_My heart is beating but the soul has died

Listening: Mudvayne - Scarlet Letters

Gefühlslage: Ein bisschen weiter wegvom negativen Bereich des totalen Chaos der letzten Tage

Hi mal wieder

Ich hab mir schon seit 2 Tagen vorgenommen, mal wieder was zu schreiben und jetzt komm ich endlich mal dazu.

Also bis gerade eben, als Marius angerufen hat, gings mir ziemlich beschissen und wirklich gut gehts mir trotzdem noch nich.

Ich erzähl also mal, was in der letzten Zeit wieder so passiert ist...

Es fing damit an, dass ich die Spanischarbeit, die ich unter schlimmsten psycho-Problemen geschrieben hab, mit 13 Punkten zurück bekommen hab. Das war schonmal ein riesen Erfolgserlebnis o.O
Als ich Marius davon erzählt hab, meinte er, er müsste sowas (mich betrügen) wohl öfter machen, dann würd ich immer so gute Noten schreiben oder so was in der Art...
Ich weiß, dass er das nicht ernst gemeint hat, aber muss man über so nen Thema noch so makabere Scherze machen??

Ich war irgendwie so verletzt und traurig, dass er mittlerweile so locker darüber reden kann und denkt, es wär alles in Ordnung, obwohl ich darüber ganz anders denke.
Denn was seinen Fehltritt angeht, ist für mich nämlich noch überhaupt nichts in Ordnung.

Er tut einfach nichts, um das wieder gut zu machen und das macht mich extrem traurig.
Ich mein, es war doch nicht meine Schuld?
Er war untreu und also muss er sich auch was einfallen lassen...

Ich hab ihm so viele "hinweise" gegeben, dass ichs nich so gut finde, dass er immer noch nichts so wirklich geändert hat geschweige denn etwas versucht, damit ich ihm wieder vertrauen kann.

Und vor allem hab ich nach unserm Gespräch so viel versucht, damit er wieder zufriedener mit mir ist, indem ich ihn z.B. auf seine Konzerte hab gehn lassen und es (wenn auch nich wirklich gewollt) akzeptiert hab, dass er mich davor oder danach nich sehn wollte...

Aber was macht er denn mal für mich??
Zumal irgendeine Entschuldigung in welcher Form auch immer schon längst überfällig ist.

Und was noch die Härte ist: Er sagt, er will mir nichts zum Jahrestag schenken oder zu Weihnachten oder am liebsten überhaupt nie, weil ihm ja nichts einfällt.

Das find ich schon ein starkes Stück, weil ich verlange ja echt nicht viel.
Und wahrscheinlich würde ich -weil ich ja weiß, dass ihm wirklich nichts einfällt- ihm sagen "ok, dann schenken wir uns eben nix", aber unter den Umständen dass ich ihm immer noch nicht vertrauen kann und er mich betrogen hat, darf ich doch wohl eine kleinigkeit erwarten?
Es muss nich mal anlässlich des Jahrestags oder Weihnachten sein, es würde mir einfach schon reichen, wenn er damit ausdrücken würde, dass es ihm wirklich echt leid tut, was er mir angetan hat.

Und wenn sich das nicht bald ändert, dann weiß ich auch nicht wie ich weitermachen soll, weil ich kann ja nich immer nur sagen "ok, alles is in ordnung, wir machen nur das, was du willst und was ich will is total egal!"

Ich weiß nicht, ob und wann er das liest, aber das sind zumindest mal meine Gedanken im Klartext, die ich ihm sonst nich rüberbringen kann, zumindest nicht so dass er sie versteht...

Naja aber zu dem ganzen kommen dann wieder diese Verlustängste dazu...

Manchmal bin ich so unglücklich mit ihm oder sauer auf ihn, dass ich ihn am liebsten verlassen würde, aber ich weiß dass ich ihn liebe und das wahrscheinlich auch im endeffekt nicht wollen würde.
Und wenn ich denn mal versuche, ihm die Meinung zu sagen oder ihm sonstwie vor den Kopf stoße, dann denk ich immer, er ist sauer und er verlässt mich dann oder so.
Auch wenn er mir sagt, er ist nie sauer... aber ich hab immer so Angst, dass ich mit irgenwas alles kaputt machen könnte obwohl er eig. der einzige ist, der was kaputt gemacht hat...

Aber es gibt ja trotzdem noch was positives zu berichten.
Letzte Woche war ich mittwochs bei ihm und ich kann mich eig. kaum an ein naheliegendes Treffen erinnern, an dem ich so glücklich mit ihm war und als ich abends nach hause gefahrn bin, dann gings mir höchstens schlecht, weil ich weg von ihm war und ihn dann wieder so lange nich sehn würde.
Ich bin oft glücklich, wenn er neben mir liegt, ich in seiner Nähe sein darf oder wenn er einfach wieder der ist, der er früher war. Und abgesehen davon, dass er mich mit seinem "ich schenk dir nichts" oder seinem verhalten bezüglich des fremdgehens, ist er das manchmal auch.

Und eine Sache, wo er sich noch verbessert hat, sind seine SMS, er schreibt viel mehr liebe Sachen und das sind auch oft die Sachen, die ich hören will und ich freu mich immer so darüber, dass ich die SMS zig mal lese und denke, dass er mich wohl wirklich noch liebt.

Aber trotzdem hab ich so Angst ihn zu verlieren, eben weil ich im Moment nich glücklich bin, so wie er sich manchmal verhält...
Es frisst mich förmlich auf und wenn ich denn mal an was anderes denke, holt mich diese Angst trotzdem irgendwann ein.

Oder eben die Gedanken an die Herbstferien, er mit ner andern in irgendnem Bett, besoffen, ohne an mich zu denken, und jetzt geht er damit um, als wär nichts passiert....

Ich halt das viel länger nich aus und es is einfach alles so aussichtslos und ich fühl mich so hilflos und unverstanden, weil ich echt keine Lösung sehe, zumindest keine, die ich alleine durchsetzen könnte...

Aber vielleicht besinnt sich Marius ja noch und ich kann mich trotzdem über ein Geschenk von ihm freuen oder einfach darüber, dass er mir zeigt, dass ich ihm wichtig bin und dass er mich liebt und nicht verlieren will.

Weil ich habe nicht den Eindruck, dass er das will, sonst würde er ja gar keine SMS mehr schreiben oder auch nicht anrufen oder so.

Naja ich werde wohl weiterhin ein paar Signale senden müssen, dass er jetzt endlich mal kapiert, dass er mich wirklich verletzt...

2.12.08 21:01


Werbung


X_Shame, shame on me...

Listening: gar nix

Gefühlslage: "Hat das Leben eigentlich einen Sinn, wenn's einem auf kurz oder lang doch sowieso nur schlechte Laune bringt?"-Gefühl

 Ja...Hallo mal wieder, wer auch immer das hier liest

Hab schon lang nich mehr geschrieben, aber es sind wohl einfach zu viele Sachen passiert, die ich wahrscheinlich zu der Zeit nicht näher erläutern wollte.
Ich weiß nich wo ich anfangen soll, aber grad frisst mich wieder alles auf und es holt mich grad alles ein, sodass ich es einfach mal aufschreiben muss.

Marius war im Urlaub und hat irgendwie so ne Tusse da getroffen und sich an die rangemacht. Und sich sich auch an ihn, denk ich ma.
Naja, er wollts mir nichmal sagen aber ich habs rausgefunden und dann konnte ers ja eh nicht länger verschweigen...

Wobei er mir trotzdem noch son paar "details" verschwiegen hat, die ich dann über zig Umwege noch mitbekommen habe, aber ich weiß nicht mal, ob ich jetzt wirklich alles weiß, oder ob noch mehr passiert ist...

Außerdem hat er mir gesagt, er wüsste nich, ob er noch was von mir will und das warn irgendwie zu viele bahnbrechende Informationen auf einmal für mich und ich hab seit gut 3 Wochen so was wie ne Dauer-Depression. Mal mehr und mal weniger.
Dann kam noch dazu, dass die Tuss auf einmal anfing, ihm sms zu schreiben und das ging mir dann doch zu weit...

Dann wollte er auch noch auf so nen Geburtstag, wo ich ursprünglich auch nich mitdurfte, aber weil er da die Tusse wiedersehen würde, hab ichs ihm sowas wie "verboten", weil das würd ich nich mitmachen können und ich glaube, dann hätte ich mich von ihm getrennt, weil dann wär das Vertrauen zu ihm ja wirklich vollends im Eimer, wenn es das nicht sowieso schon ist....


Naja zumindest ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht mindestens einmal geheult hab und irgendwie alles so sinnlos war und ich kein Nerv und kein Bock auf irgendwelche anderen Sachen wie Schule oder so hatte.

Mittlerweile haben wirs glaub ich wieder einigermaßen hingekriegt, marius und ich.

Das Wochenende war schön und wir haben uns auch kein einziges Mal in die Haare gekriegt und ich hab seit langer Zeit mal wieder so was wie "glücklichsein" gefühlt.

Aber heute war so ein Tag, an dem mich irgendwie alles wieder eingeholt hat, mit dem Urlaub und dass ich da irgendwie nich drüber weg komme, weil ich kann mich nich damit abfinden, dass ich der Person, der ich immer am meistens vertraut habe, irgendwie überhaupt nich mehr vertrauen kann, weil diese Person mein Vertrauen so missbraucht hat und ich hab auch keine Ahnung, wie ich das wieder herstellen soll.

Gut ist, dass marius nicht auf den Geburtstag geht, (scheinbar) auch nicht mehr mit der Tusse schreibt und nach wie vor mit mir Zeit verbringt... Das lässt darauf schließen, dass ich ihm noch wichtig bin und das macht mich auch glücklich.

Aber andererseits komm ich nicht mit dem Gedanken zurecht, ihm nich mehr vertrauen zu können, weil das is bei mir irgendwie immer an 1. Stelle gewesen...

Ich merk ja, dass er sich wenigstens ein bisschen mehr Mühe gibt, indem er mit mir in die Stadt geht und zu meinem Lieblingsrestaurant oder dass er zu mir fährt anstatt auf ne komische Party in Laufenselden zu gehn...

Aber es wird wohl trotzdem länger dauern, bis ich das, was passiert ist, verarbeitet habe und mich damit abfinden kann...

Weil im Moment geht das einfach nich, hab viel zu viel Stress mit Schule und Eltern nerven rum wegen Führerschein, aber ich merk heut ganz extrem, dass ich langsam mit meinen Nerven am Ende bin, und das alles wurde verursacht durch Marius' Urlaub....

Eigentlich war ich diese Woche wieder gut drauf, aber heute ist echt so n Tag, wo mich alles wieder eingeholt hat, ich weiß auch nicht, woran das liegt.

Vielleicht ist das auch nur heute so gewesen und morgen sieht die Welt schon wieder besser aus? Aber ich kanns mir nich vorstellen, weil ich morgen wieder lang Schule hab und Sport... das zieht mich nur noch mehr runter

Aber am Freitag ist dann auch schon wieder Wochenende und ich seh Marius wieder, worauf ich mich schon die ganze Woche freue und weil das letzte Wochenende so schön war, denk ich, dass das nächste We genauso schön wird und ich war jetzt seit Tagen nur noch am gut-drauf-sein und lachen und scheiße labern, das hat so gut getan, nach dem ganzen Dreck der hier um mich rum passiert...


Hmmm jetzt habe ich sehr viel geschrieben und ich weiß schon selbst gar nich mehr, was ich damit eigentlich ausdrücken wollte...

Aber ist eigentlich auch egal, jetzt hab ich mir mal ein bisschen was von der Seele geschrieben und vielleicht sieht morgen die Welt schon wieder ganz anders aus...

Wir werden sehen.

 

 

12.11.08 22:19


x_No, the sunshine never comes..?

Listening: Metallica - the day that never comes

Gefühlslage: undefinierbar

 

Gestern: doofer tag. wenn nich sogar scheiß tag.
Selina hatte keine Zeit und Marius auch nich, es war stinklangweilig, abends gabs wieder nur Ärger hier und alles war einfach nur scheiße...
Abends noch mit Marius telefoniert und hab mich mal wieder bei ihm beschwert wegen fußball und so...=( lag noch bis ungefähr 12 wach und mir tat so der kopf weh vom vielen nachdenken und bereuen, dass ich dieses thema schon wieder angeschnitten hab...

Heute: Auchn komischer tag, wenn auch nich so scheiße wie gestern.
Mal davon abgesehen, dass ich dann heute morgen gar nich ausm bett kam weil ich so verdammt müde war und gleich nachm aufwachen schon wieder nur am nachdenken war.
Naja irgendwann konnte ich mich doch dazu durchringen, aufzustehen und in die pappkarton-schule zu gehen...
Hab mir extra noch en tee mitgeschleppt gegen die kälte im "karton", aber hat auch nix genützt.
Und ansonsten wieder große Verzweiflung, weil ich in mathe wirklich GAR nix verstehe und GAR nix kann und wir übernächste woche die arbeit schreiben...

Naja, wie auch immer, wir hatten immerhin nur 4 Stunden und danach hab ich nen sehtest fürn führerschein gemacht, dann schnell nachhause und dann wieder los zu gesangsunterricht.
Dann ca ne halbe stunde an der bushaltestelle gesessen und hab mathe hausaufgaben gemacht und dann fährt der scheiß bus auch noch an mir vorbei >.<

Naja das war dann halt auch noch pech...

Ansonsten hab ich den ganzen Tag so ein komisches Gefühl  (siehe Gefühlslage undefinierbar...)
Ich bin irgendwie den ganzen Tag nervös und angespannt und hab noch keine minute gefunden, in der ich mich mal "entspannen" könnte...
Ich glaube, es hat was mit Marius zu tun.
Ich hab irgendwie so verdammt angst, dass ich ihn gestern verärgert hab, weil ich wieder mit "find-nen-kompromiss-wegen-fußball" angefangen hab...
Und grad weil er den nich finden will und sonst auch mit allem überfordert is, hab ich auch angst, dass er sich irgendwann sagt, dass ich ihm einfach nur noch lästig geworden bin und dass ich nur ein klotz am bein bin, um den man sich halt auch kümmern muss, es aber eigentlich gar nich schafft.

Ich wünsche mir so sehr, dass es wieder so wie früher wird oder dass wir ne lösung finden und das irgendwie überstehen, bis einer von uns führerschein hat oder zumindest bis seine Arbeiten vorbei sind und er endlich wieder Zeit für mich hat, die er auch wirklich HAT und sich nicht "freischaufeln" muss...

Ich liebe dich und ich würde alles für dich tun und ich glaube, du weißt das auch.
Aber zeig mir doch einfach mal, dass du dasselbe auch für mich und für uns tun würdest.

Ich liebe dich so doll und ich will dich wegen so was nicht verlieren!

Wir schaffen das, ok? <3

 

8.9.08 16:22


x_I wanted you to know that I love the way you laugh...

Listening: Amy Lee - Broken

Gefühlslage: Gemischt

 

Soo...ich dachte, ich bringe diesen Blog mal wieder auf den neuesten Stand und erzähl mal, was in letzter Zeit so alles passiert ist.

 Also...fangen wir mal mit der Schule an.
Hab mich zuerst total auf die neue Schule gefreut, von wegen neue Leute und neue Umgebung und alles.
Aber ich muss sagen, ich hab mittlerweile echt schon wieder genug davon.
Eigentlich is die neue Schule der reinste Reinfall, nich zuletzt dass mein Klassenraum ein Pappkarton ist, in dem man sich morgens den Arsch abfriert und der sich in der Mittagshitze in eine Sauna verwandelt oder dass meine Klassenkameraden wohl auch nie meine besten Freunde werden, weil die sich untereinander alle kennen und man da nich einfach hingeht und sagt "hey ich will auch mit euch befreundet sein!"

Das ist irgendwie alles so trostlos da, nichts macht da irgendwie Spaß oder ist mal ganz ok, es kotzt mich einfach alles nur an.

Und dann wären da auch noch meine Freunde, die mich irgendwie nich mehr haben wollen und mich immer wieder enttäuschen - in allem, was ich irgendwie versuche, mit denen zu machen.
Zwar wollen wir das demnächst mal klären, aber ich weiß nich, wie wir das angehen sollen und ob das was bringt und alles...


Naja und dann gibt's auch noch Marius, mit dem es wegen Rock im Park ziemlichen Ärger gab bzw wo ich ziemlich sauer auf ihn war, warum, das dürfte er ja wissen ;-) (jaa schatz ich weiß, dass du eigentlich der einzigste bist, der das hier alles liest, also könnte ich dich auch eigentlich direkt ansprechen :D )

Und wie immer am Sonntag abend bin ich deprimiert, weil jetzt schon wieder eine trostlose dumme langweilige nervenzehrende Woche kommt und ich wieder 5 Tage aufs Wochenende warten muss.
Dieses Wochenende war relativ ok, bis darauf, dass es am Freitag mal wieder nen Zwischenfall mit meinen Freunden gab, dass Marius am Samstag en Fußballspiel hatte und am Sonntag schon um 3 wieder gehn musste und der ganze Sonntag Nachmittag dann eigentlich versaut war mit nichtstun, allein sein und sich gedanken machen, die einen auffressen -.-

Ach ich weiß irgendwie gar nich wie ich weiterschreiben soll...
Ich dachte die ganze Woche, Marius wär irgendwie sauer auf mich oder so, keine ahnung warum, aber heute war's sehr schön mit ihm und ich glaube, dass alles in Ordnung mit uns ist.

Das einzige was mir zu schaffen macht, ist die wenige Zeit die wir zusammen haben und dass es irgendwie nicht mehr so wie früher ist.
Damit meine ich nicht, dass meine Gefühle zu ihm sich geändert haben, sondern dass ich es nich aushalte, ihn gezwungenermaßen immer nur am Wochenende -und das wird jetzt auch noch problematisch- zu sehen und ich nich einfach mal ihn besuchen kann wenn ich ihn gerade brauche oder um einfach nur für ein, zwei stunden in seinem Arm zu liegen...

Das ging zwar früher auch nicht, aber wir hatten am Wochenende wenigstens mehr Zeit für uns...
Und jetzt kommen noch so viele andere Sachen bei ihm dazu, bei denen ich nur zurückstecken und bei denen ich mich irgendwie arrangieren muss und ich mit diesen Gedanken irgendwie alleine bin, weil mir das alles wohl mehr ausmacht als ihm.

Ich werde mich damit zufrieden geben müssen, aber ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll
Ich will ihn nich verlieren,  aber ich will ihn einfach auch mal einen Tag in der Woche für mich haben....is das denn zu viel verlangt?

Ach es könnte alles so einfach sein, aber von irgendwem oder irgendwas kriegt man immer irgendwelche Steine in den Weg gelegt, über die man ständig fällt ...

31.8.08 21:32


x_Forever in debt to your priceless advice

Listening: Amy Lee - Heart Shaped Box

 Gefühlslage: Vor Langeweile am verrücktwerden

 

Hallo mal wieder

Heute mein erster Ferientag...und Ferien können gar nicht schlimmer anfangen -.-
War bis 2 uhr im Bett, weil ich keinen Grund hatte, aufzustehn.
Dann mir was zu essen gemacht un wieder ins bett
Dann Fernsehn an, gab aber nur mist
Dann was gelesen, war aber auch langweilig
Um 3 Selina angerufen, ob wir heut was machen, die meint sie muss ihr Zimmer aufräumen und dann ruft sie mich an.
Jetzt warte ich schon seit ca. 2,5 Stunden auf nen Anruf, aber der kommt natürlich nicht,

Naja und damit endet mein Eintrag auch schon, weil ich nich mehr erzählen kann, weil ja hier nix passiert und ich schon ganz irre bin, weil ich nich weiß, was ich mit mir anfangen soll.

Soo also widme ich mich jetzt mal wieder diesem sagenhaften Nichts-tun und warte, bis der Tag rumgeht oder ob vielleicht doch noch jemand mich anruft >.<

16.6.08 17:16


x_And noone knows what it's like...

Listening:  Limp Bizkit - Behind blue eyes

Gefühlslage: Scheiße


Mir fällt auf, ich schreibe hier eigentlich fast nur rein, wenn ich mal wieder schlechte Laune habe.
Aber dann ist wenigstens jetzt der ideale Zeitpunkt um einen Eintrag zu machen.

Ich weiß nich, ob es sich lohnt, alles aufzuzählen, was Schuld an meiner schlechten Laune ist.
Wahrscheinlich nicht.
Es reicht, einfach zu sagen, dass ich in diesem Laden, der sich zuhause nennt, bald noch draufgeh.

Hätte nicht gedacht, dass es so bald wieder so scheiße hier sein würde, aber es hat ja irgendwann so kommen müssen, weil hier sowieso schon seit geraumer Zeit der Haussegen schief hängt.

Meine Eltern sind die ganze Zeit verkracht, am Montag schon wieder nur Rumgebrüll bis schließlich mein Vadder abgehauen is.

Gestern auch noch meine Schwester, die meint, sie muss mich wieder ärgern und fertig machen und mich zusammenschlägt, weil ich ihre Musik leiser gemacht hab, die durchs Haus dröhnt, wobei ich gerade versuche Spanisch zu lernen.

Jetzt renn ich mit haufenweise  Kratzern im Gesicht und blauen Flecken herum, mir tut jede Bewegung irgendwo weh und werd von allen komisch angeguckt und gefragt "was hastn da gemacht?"

Nur meine eigenen Eltern scheints nich zu interessiern.

Das einzige was meine Mudder dazu gesagt hat, war "wie kann man nur so miteinander umgehen?"

Mein Vater hat es nich ma bemerkt.

Und auch sonst is irgendwie keiner da, der mir da helfen kann, geschweige denn mich versteht oder mich zumindest verstehen will.
Und dann bleibt mir nur dieses bescheuerte Internet-tagebuch, wo ich nich ma weiß, wofür ich diesen Scheiß überhaupt aufschreibe. Helfen tuts mir eigentlich auch nicht.

Klingt alles ziemlich wehleidig und man denkt vielleicht, ich mach aus ner Mücke nen Elefanten, aber mit mir tauschen würde trotzdem keiner wollen.

Ich glaube ich hab mich lange nich mehr so alleine gefühlt wie jetzt.


x_And noone knows what it's like
to feel these Feelings
Like I do
And I blame you

16.4.08 20:49


She's falling from grace, she's all over the place!! FUck ey!?

Listening: Avril Lavigne - Nobody's Home

Gefühlslage: Blöd weil Wochenende versaut


Also heute Mittwoch
Blöden Tag gehabt weil Mathe doof un Geschichte un so un dann auch noch Kochen un was ekliges gekocht.
Dann nach Hause gelaufen, Selina is dann aber i-wie zu Maike, was ich auch blöd fand, weil ich wegen ihr noch ne halbe stunde im tengelmann verbracht hab -.-
Dann nach Hause gelatscht un irgendwas überflüssiges gegessen un dann nur rumgehangen un dann Gitarrenunterricht gegeben.
Dann mudder gefragt wegen marius hier pennen am samstag.
Die hatte nix dagegen, aber jetz machen seine alten wieder stress un jetz fällt sein spiel am freitag aus un er kommt trotzdem nich un ka wochenende ma wieder versaut un am fr. auch noch zähneziehn.

toll.

 

ahh

12.3.08 21:31


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de